Katalog 30. Auktion: Russland - Sowjetunion
Los Nr. Titel Ausgabeort
Jahr
Art Nennwert Beschreibung (im gedruckten Katalog
mit ausführlicher Geschichte)
914 AG der Kupfer- und Röhrenwerke vorm. Rosenkrantz St. Petersburg
1910
Aktie 1.000 Rbl. Gründung 1881.
915 AG der Russisch-Baltischen Waggon-Fabrik in Riga St.-Petersburg
1906
Actie 250 Rbl. Ab 1909 auch Automobilbau (Marke: Russo-Balt) nach Konstruktionen des Schweizer Ingenieurs Potterat.
916 AG für Flachs- und Jute-Manufaktur St-Petersburg
1912
Aktie 100 Rbl. In den Fabriken in Riga und Warschau wurden vor allem Säcke aus Flachs, Heede und Jute hergestellt.
917 AG “Uralit” St.-Petersburg
1898
Actie 125 Rbl. Weniger als 10 Stücke wurden Ende 1999 in England gefunden.
918 Armavir-Touapse Eisenbahn-Gesellschaft St.-Petersburg
1913
Aktie 100 Rbl. Gegründet 1908 mit einem Aktienkapital von 4 Mio. Rubel.
919 Banque des Marchands de Tiflis Tiflis
1913
Aktie 250 Rubel Die Bank der Tifliser Kaufleute wurde 1912 gegründet.
920 Bessarabisch-Taurische Agrar-Bank Odessa
1913
Aktie 250 Rbl. Mehrsprachig, auch in deutsch.
921 Cie. Centrale d’Electricité de Moscou S.A. Liège
1899
action 500 F Als Stromversorger der Hauptstadt des Zarenreichs 1896 mit belgischem Kapital gegründet.
922 Cie. du Chemin de Fer Sémiretchinsk Paris
1913
4,5 % Obl. (Certificat Provisoire) 500 F = 187,50 Rbl = 19.15.6 £ Im Katalog nicht verzeichnetes Certificat Provisoire zu D/H SU E 1124.
923 Ermack Co. St.-Petersburg
1899
Action 250 Rbl. In den Statuten dieser russisch-britischen Minenges. war eine bemerkenswerte antisemitische Bestimmung enthalten: "No persons of the jewish faith can be elected as Members of the Board as Candidates to them or act as at terms in the mining business".
924 Freiheits-Anleihe der provisorischen Regierung Petrograd
1917
5 % Obligation 25.000 Rbl. Sehr dekorative graphische Gestaltung mit Abbildung des Taurischen Palastes in St.-Petersburg, das im Jahr 1789 für den berühmten Fürsten G. Potemkin gebaut wurde.
925 Gasbeleuchtungsgesellschaft von St.-Petersburg St.-Petersburg
1893
5 % Obligation 500 Rbl. Die Gesellschaft wurde gegründet 1835.
926 Ges. der Färbereien J. F. Watreme Moskau
1913
Anteil 1.000 Rbl. Altes, bereits 1884 gegründetes Textilunternehmen.
927 Ges. der Russischen Röhren-Walz-Werke Moskau
1913
5 % Obligation 500 F = 405 Mark Gegründet 1890 zeitgleich mit den deutschen Mannesmannröhren-Werken.
928 Grosse Russische Eisenbahn-Gesellschaft St.-Petersburg
1859
4,5 % Obligation 500 Rbl. Silber = 2.000 F = 80 £ = 536 Thaler = 944 fl. Namens-Obligation (nicht gelistet im D/H-Katalog, wie SU R 1016c, aber mit eingetragenem Besitzer und Aufdruck "Imjannaja").
929 Handelsrepräsentation der UdSSR in Schweden (Socialistiska Radsrepublikernas Unions Handelsrepresentation i Sverige) Stockholm
1941
4,5 % Anleihe 100.000 skr Eine Sensation: Anleihe des Staates Schweden an die Sowjetunion!
930 Hüttenwerke Kramatorskaja AG St.-Petersburg
1899
Actie 500 Rbl. = 1.080 Mark = 1.333,33 F Die Ges. stand seit ihrer Gründung unter dem unmittelbaren Einfluss der deutschen Firmen A. Tegel (Berlin), Duisburger Maschinenbaufabrik vorm. Bechem & Keetman (Duisburg), AG Ludwig Stuckenholz (Wetter a.d.Ruhr) und Schuchtermann & Kremer (Dortmund).
931 Kaiserlich Russische Regierung St.-Petersburg
1890
4 % Obligation 3.125 Goldrubel Diese sehr hohe Stückelung über 25 Obligationen ist äusserst selten.
932 Kaiserlich Russische Regierung St.-Petersburg
1902
4 % Staats-Rente 5.000 Rbl. Sehr hoher und sehr seltener Nominalwert.
933 Kaiserlich Russische Regierung (3 Stücke) St.-Petersburg
1902
4 % Obligation
Teil einer Anleihe von 393 Mio. Mark, ausgegeben zur Realisierung der Russland von China zukommenden Entschädigungssumme für die während der Unruhen in China erlittenen Verluste.
934 Kaiserreich Russland Amsterdam
1839
6 % Rente 5.000 Rbl. Reichskreditbillet, als Ewige Rente konzipiert, trug wesentlich zur Stabilisierung der Währung bei.
935 Kohlen-Handel und Industrie AG “Paul Boeckel” St. Petersburg
1913
Aktie 100 Rbl. Gründung 1899. Handel mit Steinkohlen, Koks, Gusseisen, feuerfestem Ton, Ziegeln und Zement, ferner Betrieb von Brikettfabriken.
936 L’Amiante Sibérien S.A. Brüssel
1913
Action 500 fr. Die mit belgischem Kapital gegründete Gesellschaft erschloß die Asbest-Vorkommen in der Gegend von Minoussinsk in Sibirien (Gouvernement Jenissei).
937 Lyssva Mine District of count P.P. Schouvalov’s heirs, Ltd. St.-Petersburg
1913
1 share à 100 Rbl. Ein grosser Name in der russischen Geschichte: Iwan Schuwalow, unter Peter dem Grossen Kommandant von Wiborg.
938 Moskauer Städtisches Verpflegungskomitee Moskau
1918
6 % Pfandbrief 100 Rbl. Dieses äusserst seltene Stück stammt ursprünglich aus dem aufgelösten KGB-Archiv.
939 Oranienbaumer Sägewerk (Oranienbaum Co. of Sawmills St. Petersburg) St.-Petersburg
1909
7 % Bond 25 £ Anleihentext nur englisch.
940 Riaschsk-Wiasma Eisenbahn-Gesellschaft St. Petersburg
1889
3% Obligation 125 Rbl. Gold D/H SU E 1120, R2.
941 Russian and English Bank (Russisch-Englische Bank) Petrograd
1916
1 share à 250 Rbl. Im Aufsichtsrat saßen von russischer Seite nicht weniger als fünf Prinzen und Grafen, von englischer Seite u.a. Lord Balfour of Burleigh und der spätere britische Premierminister Arthur Chamberlain.
942 Russian Collieries Co. London
1903
Debenture 20 £ Eine russische Kohlenbergwerksgesellschaft.
943 Russisch-Französische Handelsbank St.-Petersburg
1912
Actie 250 Rbl. Aktientext und die rückseitigen Statuten russisch/französisch.
944 Russisch-Skandinavische Industrie- und Handelsbank Rostow
1919
vorläufiges Zertifikat über 10 Aktien à 200 Rbl. Als Gründer dieser Bank hat das Zertifikat unterschrieben: Alexej I. Putilow, der wohl ambitionierteste Bankier der St. Petersburger Finanzwelt.
945 Russische Bank für auswärtigen Handel St. Petersburg
1902
Actie 250 Rbl. Die 1871 gegründete Bank entwickelte sich schnell zu einer der bedeutendsten Aktienbanken des Zarenreiches.
946 Russische Gesellschaft "Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft" St.-Petersburg
1906
Aktie 250 Rbl. Tochtergesellschaft der deutschen AEG zur Erschliessung des russischen Marktes.
947 Russische Pharmaceutische Handels-Gesellschaft St.-Petersburg
.1908
Aktie 100 Rbl. Gegründet bereits 1867.
948 Russische Sozialdemokratische Arbeiterpartei (Menschewiki) Kiew
1918
Anteilschein 5 Rbl. Anteil an dem Verlag der Parteizeitung in Kiew.
949 Russisches Eisenbahnministerium Petrograd
1917
4,5% Obligation 50 x 100 Rbl. Gemeinsame Ausgabe von 15 verschiedenen Eisenbahngesellschaften. Die 5.000 Rbl.-Stückelung nicht gelistet bei Drumm/Henseler.
950 Russland, Innere Anleihe
1915
5 % Obligation 1.000 Rbl. Stempel der AB Stockholms Handelsbank und ein Erfassungsstempel des Stockholmer Magistrats aus dem Jahr 1917.
951 S.A. des Mines d'Or d'Ouspenski (Oural) “Ets. Zelenkoff & Cie.” Brüssel
1898
Action priv. 5 x 100 Frs. Die Gesellschaft stand unter der Kontrolle des Oppenheim-Clans, der bis heute u.a. den Diamanten- und Goldbergbau in Südafrika beherrscht.
952 S.A. “Richard Simon et Cie.” Moskau
1912
Action 100 Rbl. Zweisprachig russisch/französisch.
953 Sibirische Handels-Bank St. Petersburg
1905
Aktie 250 Rbl. Die ungewöhnlich schön gestaltete Aktie zeigt im Kopf die Reichtümer Sibiriens: Einen chinesischen Teehändler, einen mongolischen Bergmann, einen sibirischen Pelzjäger mit Flinte und erlegtem Silberfuchs sowie einen vorderasiatischen Tuchhändler.
954 Soc. des Usines Poutiloff St-Petersburg
1905
Aktie 100 Rbl. Bedeutendster Montanbetrieb des Landes, 1873 von dem russischen Krupp Putilow errichtet (AG seit 1884).
955 Soc. par Actions des Usines Maltzof St.-Petersbourg
1913
Action 100 Rbl. Gründung dieser Maschinenbau-Gesellschaft 1894.
956 Soc. pour la Construction de Wagons St.-Petersburg
1912
Action 100 Rbl. Gründung 1893.
957 Soc. pour la Production de la Soude en Russie “Lubimoff, Solvay & Cie.” Moskau
1900
5 % Obligation 500 F Mit Solvay-Faksimileunterschrift.
958 Soc. Russe pour la Fabrication de Munitions et d'Armements Petrograd
1917
Certificat provisoire pour une action 100 Rbl. 1913 Kooperationsvertrag mit dem Rüstungsgiganten Schneider-Creusot.
959 Société de la Fabrique de Sucre de Betteraves de Schtchedrowa
1913
Namens-Aktie 1.000 Rbl. Gegründet wurde die Zuckerfabrik im Nov. 1873.
960 Société de la Fabrique de Sucre de Ialtouchkoff Kiew
1911
Aktie 1.000 Rbl. Gründung 1871. Auflage 500.
961 Société Minière de Bogoslovsk St. Petersburg
1913
Aktie 5 x 100 Rubel Die Kupferbergwerke und Hüttenwerke von Bogoslowsk an der Ostseite des Uralgebirges wurden 1757 von Pochodjaschin eröffnet.
962 St. Petersburger AG der Chocoladenfabrik "Victoria" Wilna
1911
Aktie 100 Rbl. Gegründet 1901 mit einem Kapital von 400.000 Rbl.
963 St.-Petersburger Privat-Handels-Bank St.-Petersburg
1911
Action 200 Rbl. Alte, bereits 1864 gegründete Geschäftsbank.
964 St. Petersburger Privat-Handels-Bank (Banque de Commerce Privée de St. Pétersbourg) St.-Petersburg
1913
action 200 Rbl. Firmenname in vier Sprachen.
965 Stadt Baku
1919
Zinslose Prämienanleihe 500 Rbl. Anstatt feste Verzinsung wurden insgesamt 435 Geldpreise ausgelobt. Erster Preis betrug 200.000 Rubel.
966 Stadt Moskau
1912
4,5 % Obl. 4.725 Rbl. = 500 £ = 12.600 F = 10.200 Mark D/H SU T 2088c, R8, Auflage dieses zweithöchsten Nennwertes nur 1669 Stück.
967 Stadt Odessa
1902
4,5 % Obl. 100 Rbl. D/H SU T 2105a, R9. Die Anleihe wurde verwendet zur Tilgung von Altschulden, Kosten für Straßenbahn und Kanalisation.
968 Stadt Pskow
1909
5 % Obl. 100 Rbl. D/H SUT 2140a, R10. Anleihe für die Elektrische Straßenbahn, das Kraftwerk, den Schlachthof und Schulbauten.
969 Stadt Pskow
1918
4 % Obl. Serie A 10 Rbl. Die kurzfristige Anleihe (Laufzeit bis 1922) war gestückelt in Obl. à 10, 40, 100 und 500 Rbl.
970 Stadt Tula
1917
6,5 % Obligation 20 Rbl. Äusserst selten, bisher nicht bekannt!
971 Stadt Yalta
1911
5 % Obligation 187,50 Rbl. D/H SU T 2208a, R8. Anleihe zur Finanzierung der Wasserleitung, des Kursaals, des Schwimmbads und eines Restaurants.
972 Tambow-Saratow Eisenbahn St. Petersburg
1882
4 % Obligation 5 x 125 Rbl. Met. = 2.500 F = 100 £ = 2.010 Mark = 1.180 fl. D/H SU E 1144b R5, Auflage 3952.
973 Thornton Woollen Mill Co. St.-Petersburg
1901
1 share à 1.000 Rbl. Gegründet wurde dieses große Textilunternehmen 1866 mit einem Kapital von 8 Mio. Rbl.
974 Tifliser Kommerz-Bank Tiflis
1913
Aktie 200 Rbl. Gründung 1871.
975 Towarischestwo Krasilnoi Fabriki Moskau
1902
Anteil 1.000 Rbl. Die Färberei wurde bereits 1884 gegründet.
976 “Traktorzenter” Allunionszentrum für Maschinen- und Traktorenstationen Moskau
1932
Aktie 10 Rbl. Die grausame Zwangskollektivierung der Landwirtschaft unter Stalin führte zu Hungersnöten, denen er durch Mechanisierung zu begegnen suchte.
977 Tramways et Éclairage Électriques de Simféropol S.A. Brüssel
1914
5 % Obligation 500 Frs. Gesellschaft für Straßenbahn und elektrische Beleuchtung in Simferopol auf der Krim-Halbinsel.
978 UdSSR Anleihe zur Realisierung der Sechs Historischen Weisungen des Genossen Stalin
1932
Obligation
Lotterie-Anleihe im Rahmen der Realisierung der Sechs Historischen Weisungen des Genossen Stalin zur Sicherung des Sieges an der Front zum Bau des Sozialismus. Mehrfarbige Lithographie auf Karton. Die Stalin-Weisungen erscheinen vorderseitig in den sechs Textrahmen links
979 UdSSR Dritte staatliche Anleihe zur Wiederherstellung und Entwicklung der Volkswirtschaft
1948
Obligation 500 Rbl. Erster Preis betrug 50.000 Rubel.
980 UdSSR Dritte staatliche innere verzinsliche Prämienanleihe
1929
Obligation 50 Rbl. 10% der realisierten Gewinne solten an notleidende Haushalte und Kulturvorhaben gehen.
981 UdSSR Regierung Koltschak Omsk
1919
5 % Staatsschatzschein 5.000 Rbl. Alexander Wassiljewitsch Koltschak (1847-1920), Admiral, bildete 1918 in Sibirien eine antibolschewistische Armee auf.
982 UdSSR staatliche innere Prämienanleihe
1927
10 % Obligation 25 Rbl. Eine Prämienanleihe mit dieser hohen Verzinsung ist sehr ungewöhnlich. In der Regel gab es nur Lotterieanleihen, bei denen den Werktätigen für das hingegebene Geld nur kleine Sach- und Geldgewinne versprochen wurden.
983 UdSSR State Lottery Loan Moskau
1922
6 % Bond 5 Gold Rbl. Vladimir Iljitsch Lenin (1870-1924) unterschrieb diese Staatsanleihe in Ausübung seiner Funktion als Vorsitzender des Rates der Volkskommissare.
984 UdSSR Zweite Bäuerliche Prämienanleihe Moskau
1925
Obligation 10 Rbl. Die Anleihe wurde mit 10 Kopeken pro Monat verzinst, insgesamt 2,40 Rbl. für die gesamte Laufzeit.
985 UdSSR Zweite kurzfristige staatliche Brotanleihe
1923
Obligation 1 Pud Roggen Faksimilesignatur Michail Kalinin, 1926-1946 nominelles Staatsoberhaupt der UdSSR.
986 Union der Sozialistischen Sowjet-Republiken (UdSSR) Moskau
1936
6 % Obligation 100.000 Kc. Ein finanzgeschichtlich ungemein interessantes Stück: 1935 verständigten sich die Regierungen der Sowjetunion und der Tschechoslowakei auf ein Lieferabkommen, wonach die UdSSR für 250 Mio. Kc. Maschinen und Rüstungsgüter in der Tschechoslowakei bestellte.
987 Wolga-Kama Commerz-Bank St.-Petersburg
1888
Actie 250 Rbl. Gründung 1870. Im westlichen Vorfeld des Ural zwischen Gorkij und Perm tätige Regionalbank.
 
Zurück zur Startseite
 
Zurück
Katalog: Inhaltsverzeichnis
Vorwärts
 
E-Mail