Die Bewertung von Historischen Wertpapieren

Vor vielen Jahren in der Kaffeepause einer Nonvaleurs-Auktion: "Das ist das Stück doch nie im Leben wert," entrüstete sich über einen gerade erzielten Auktionszuschlag ein Händler im Gespräch mit dem legendären Wiesbadener Sammler Hans Braun, und Braun entgegnete ganz ruhig: "Doch, das ist es." Ungläubige Gegenfrage: "Wieso?" Die entwaffnende und sehr weise Antwort von Hans Braun: "Weil's grad jemand gezahlt hat."

Womit wir bei einem sehr sensiblen Thema sind, das die Gemüter bis an's Ende aller Tage erhitzen und zu kontroversen Diskussionen geradezu herausfordern wird.

Seltenheit, Alter, Branche, Ausgabeort, Dekorativität, Ursprungsauflage, Schätzungen zukünftiger Verfügbarkeit: Über die Parameter, die in unterschiedlicher Stärke auf die Wertfindung einwirken, kann man nächtelang diskutieren.

Oder einfach den "SUPPES 2008/09 - Bewertungskatalog für Historische Wertpapiere - Deutschland" bestellen!


zurück zur Hauptseite